14.Juni 2017

Chart-me WEB bietet jetzt eine Schnittstelle zu Cognos TM1.

Damit können die Strukturen und Inhalte multidimensionaler Cubes nach den Regeln der IBCS visualisiert werden.

Und so geht’s:

Schnittstelle zu IBM Cognos TM1

Eine neue Datenquelle anlegen.

Als Typ “TM1” auswählen.
Grundsätzlich können Datenquellen verschiedener Typen kombiniert werden.

Einen Server auswählen. Die verfügbaren Server werden bei Chart-me WEB bei der Konfiguration definiert.

Dann einen der verfügbaren Cubes auswählen

Im Pivotisierer werden die Dimensionen in Zeilen und Spalten angeordnet und gefiltert.
Es können auch vorhandene Subsets verwendet werden.

Dann kann eine Visualisierung erstellt werden, die automatisch IBCS-konform ist, und dadurch auf Anhieb richtig gut aussieht.
Die hier gezeigte Tabelle mit Abweichungsdiagrammen zu erstellen, dauert etwa eine Minute.
Das Aussehen wird durch zentrale Stylesheets an unternehmensspezifische Konzepte angepasst.
Die Hierarchien können hier vom Nutzer ein- und ausgeklappt werden.
Für ein interaktives Benutzer-Erlebnis können Klick-Events definiert werden.

Filter erstellen, die für lesende Benutzer erreichbar sein sollen.

Projekt für benannte Nutzer oder über E-Mail-Link freigeben oder als hochauflösendes PDF exportieren

HI-CHART Neuigkeiten, Angebote und mehr.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.